Baupläne für Nisthilfen aller Art und Winter-Futterhäuser

Allgemeine Hinweise

 gültig für alle hier beschriebenen Nisthilfen:

  • Material: Holz, sägerauh (nicht gehobelt!!)
                                Stärke: 25 mm; darauf sind alle folgenden Pläne und Maße ausgelegt
  • Behandlung des Holzes für längere Haltbarkeit nach Fertigstellung eines Nistkastens:
                               
    Abflämmen mit Gasbrenner (nur außen!); anschließend streichen mit Leinöl-Firnis (gibt's in jedem
                                Baumarkt und ist umweltfreundlich)
  • 1-2 Löcher (4mm) in den Boden bohren, damit eingedrungenes Wasser ablaufen kann
  • zum Aufhängen: Leiste aus Hartholz (Eiche, Esche) an die Rückseite schrauben, die oben und unten ca. 5cm
                                 übersteht. Dort ein Loch (5mm) für Alu-Nagel oder Draht bohren. Es hat sich gezeigt, dass diese
                                 Leiste besonders schnell verwittert, wenn sie aus Fichte ist.
                                 alternativ: Metall-Laschen anbringen
                                 Richtung: möglichst nicht nach Westen (Wetterseite); Ausnahme: unter Dachvorsprung
  • Dachpappe als zusätzlichen Witterungsschutz aufnageln

Unsere Unterstützung bei Nisthilfen

Wenn sie gerne Nisthilfen auf ihrem Grundstück anbringen möchten, beraten wir sie gerne vor Ort:

- für welche Arten wären wo geeignete Plätze

- wie sind die Nistkästen anzubringen; was ist zu beachten

- wie sind sie zu reinigen/zu pflegen

 

Selbst-Bastler beraten wir selbstverständlich auch gerne bei Fragen und Problemen. 

 

Wie überall gibt es auch bei diesen Bauplänen immer Verbesserungsmöglichkeiten. Wir würden uns über Rückmeldungen aus der Praxis sehr freuen; z.B.:

- wie bewähren sich die Nisthilfen in der Praxis?

- was wäre zu verbessern/ändern?

 

Wir haben ständig eine begrenzte Anzahl Nisthilfen vorrätig. Wir liefern sie gerne und bringen sie auf Wunsch auch an. Bitte kontaktieren Sie uns